RAG Kyffhäuser unterstützt neue Kletterattraktion für Dreikäsehochs

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 22.08.2013

Auf dem Gelände des „Freizeitpark Possen“ ist in den letzten Wochen ein Kleinkinderkletterwald entstanden, der Kindern ab drei Jahren ein besonderes Abenteuer und sicheres Klettererlebnis im Freien bietet. Am Dienstag (20.08.2013) wurde die innovative Kletterattraktion feierlich eingeweiht und ein Förderscheck über 53.037,36 € vom Leiter des Amtes für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha, Mathias Geßner, übergeben. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums und aus Fördertöpfen des Freistaates.

Voraussetzung dafür war, dass der Fachbeirat der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Kyffhäuser e.V., von der Einzigartigkeit des Projektes überzeugt, das Vorhaben auf Platz eins der Prioritätenliste aller Förderanträge im Kyffhäuserkreis einstufte. „Nun müssen die „Kleinen“ nicht mehr traurig zuschauen, wenn die älteren Freunde und Geschwister den Hochseilklettergarten in unmittelbarer Nachbarschaft erobern, freut sich Vereinsvorsitzender Norbert Enke, sondern können selbst aktiv werden und ihre Kletterkünste ausprobieren.“
Die Idee für den Kleinkinderkletterwald importierte der Geschäftsführer des Freizeitparkes Possen, Bernd Jahn, aus Polen in die Kyffhäuserregion. „Die Kinder lieben das neue Angebot. Sie können hier ihre Körperbeherrschung spielerisch erproben und ihren Mut testen.“, sagt Jahn und verweist auf die Attraktivitätssteigerung des Freizeitangebotes sowie auf die Arbeitsplätze, die geschaffen und gesichert werden. Während der Testphase, die Ende Juli startete, wurden an einem Tag schon bis zu 220 Kinder gezählt, die die Kletterseile freudig enterten.
Vermittelt von der RAG Kyffhäuser e.V. sind für weitere Projekte ca. 650.000 € Fördermittel bewilligt, die bis 2015 in der Region Dorfentwicklungs- und Revitalisierungsmaßnahmen sowie den Ausbau von Teilstrecken des Unstrut-Werra-Radweges finanziell unterstützen. Vor allem die lokale Wirtschaft wird von der damit initiierten Auftragsvergabe profitieren. Beispielsweise werden die Fenster der historischen Reithalle auf dem Freizeitgelände Possen denkmalgerecht saniert und die Instandsetzung des Esperstedter Bürgerhauses fortgesetzt. Das Außengelände des Kindergartens in Ichstedt wird entsprechend des pädagogischen Konzeptes umgestaltet und das Vereinshaus der Gesellschaft der Freunde der Klosterruine St. Wigbert Göllingen e.V. erhält einen modernen Empfangs- und Servicebereich für Besucher. Mit diesen Schlüsselprojekten erfährt die Entwicklung des Tourismus in der Kyffhäuserregion wichtige Impulse und die soziale Infrastruktur im ländlichen Raum wird nachhaltig gestärkt.

Quelle: Pressemitteilung der RAG Kyffhäuser e.V.

Kontakt zum LEADER-Management:

Ansprechpartner LEADER-Managerin:
Frau Daniela Ott-Wippern, LEG Thüringen
Tel.: 0361/56 03-236
Fax: 0361/56 03-336
E-Mail: daniela.ott-wippern@leg-thueringen.de
oder: leader@kyffhaeuser.de
www.leader-rag-kyff.de