Klosterscheune unter Dach und Fach

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 02.11.2018

Überdachung auf dem ehemaligen Gutsgebäude Kloster Dietenborn mit Unterstützung der RAG Kyffhäuser fertig gestellt

Die Klosterscheune Dietenborn hat ein neues Dach bekommen. (Foto: RAG Kyffhäuser e.V.)
Die Klosterscheune Dietenborn hat ein neues Dach bekommen. (Foto: RAG Kyffhäuser e.V.)

Auch bei Regen können nun auf dem beliebten Gelände des Klosters Dietenborn kulturelle Veranstaltungen und Feste durchgeführt werden. Möglich macht dies eine Überdachung aus Trapezblechen, die in Form eines Satteldaches auf Stahlstützen fest verankert ist. Der engagierte Klosterverein Dietenborn e.V. kümmert sich als Pächter seit Jahren um die Anlage und verfolgt als Zielstellung den Erhalt und die Nutzung des ehemaligen Klosters.
Für das aktuelle Vorhaben erhält der Verein einen Zuschuss in Höhe von ca. 23.400 € aus dem EU-Förderprogramm LEADER. Zuvor setzte der Fachbeirat der RAG Kyffhäuser e.V. das Projekt auf Platz 1 der privaten LEADER-Projekte für das Jahr 2018 und gewährte eine Förderquote von 75 %. Überzeugt hat das Entscheidungsgremium, dass ein Beitrag zur kulturellen Vielfalt geleistet und historische Bausubstanz gesichert wird. Die generationsübergreifende Begegnungsstätte ist sowohl für die Bewohner der Region als auch für Touristen und Wanderer attraktiv. „Großartig, was hier seit vielen Jahren mit Herzblut in der Freizeit der Vereinsmitglieder geleistet wird“, würdigt Landrätin und Vereinsvorsitzende Antje Hochwind die umtriebige Truppe rund um Danilo Sickel.
Die feste Überdachung ist Voraussetzung für eine witterungs- bzw. niederschlags-unabhängige Nutzung, sowohl für eigene Veranstaltungen als auch für andere Vereine aus der Umgebung oder für sonstige Feierlichkeiten.

Quelle: Pressemitteilung der RAG Kyffhäuser e.V.