16. Wettbewerb „Europäischer Dorferneuerungspreis“ 2020 - JETZT BEWERBEN!

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 13.09.2019

Die Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung lädt die Vertreter Ihrer Mitgliedsstaaten, -länder und -regionen sowie weiterer interessierter Länder und Regionen zur Teilnahme am Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 unter dem Motto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“ ein.

Hierfür sucht das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft unter den vielen Dörfern und Gemeinden in Thüringen, die sich der Dorfentwicklung und einer nachhaltigen Gemeindeentwicklung verschrieben haben, einen besonders repräsentativen und beispielhaften Vertreter, welcher für Thüringen am Europäischen Wettbewerb teilnehmen wird.

Bewerbungsschluss ist der 30. September 2019.

Wozu dient dieser Wettbewerb?

Der Wettbewerb um den 16. Europäischen Dorferneuerungspreis ist geleitet von der Intention, besonders herausragende und beispielhafte Entwicklungs- und Erneuerungsprozesse in ländlichen Gemeinden zu identifizieren und – unter Berücksichtigung des ökonomischen und soziokulturellen Kontextes – zu prämieren.

Vorrangiges Kriterium ist, dass die gesetzten Maßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung europäischer Dörfer zu einer Stärkung der Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume und zu einer Hebung der Lebensqualität der Dorfbewohner beitragen. Der Wettbewerb forciert daher ganz besonders jene Dörfer, ländliche Gemeinden und kommunale Allianzen in Europa,

  • die sich in Bottom-up-Prozessen den aktuellen Herausforderungen ihres Lebensraumes mit angepassten, innovativen und visionären sowie auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Projekten gestellt und damit eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Entwicklung in Gang gebracht haben,
  • die eine Einbindung aller Bevölkerungsgruppen in das örtliche Geschehen verfolgen und auf diese Weise unterschiedliche Perspektiven, weitere Horizonte und vielfältigere Ideen gewinnen,
  • die sich des Wertes und der Notwendigkeit von Kooperationen bewusst sind und demgemäß auf Netzwerke sowie interkommunale und regionale Zusammenschlüsse setzen.

Das Wettbewerbsmotto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“ trägt der Tatsache Rechnung, dass jeder Ort, auch die kleinste Siedlung, mit überregionalen, kontinentalen und vielfach auch weltweiten Entwicklungen, seien es nun Gefahren oder Chancen, konfrontiert ist.

Es soll ein Signal dafür sein, diese Herausforderungen zu erkennen und sich ihnen zu stellen. Das Motto wirft demgemäß einen besonderen Fokus auf jene Gemeinwesen, die sich ihrer Verantwortung über den eigenen Tellerrand hinaus bewusst sind und im Rahmen ihrer Möglichkeiten Antworten auf die großen Fragen des 21. Jahrhunderts finden, die dazu beitragen, das Leben auf unserem Planeten zu verbessern.

zur Ausschreibung

Anmeldeformular