Wettbewerb: Bildung, Kunst und Kultur in kleinen Gemeinden

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 04.04.2011

Die Wüstenrot Stiftung sucht in einem bundesweiten Wettbewerb nach besonderen Angeboten für Bildung, Kunst und Kultur in kleinen Gemeinden. Dabei soll das breite Spektrum öffentlich gemacht und auf die vielfältigen Entwicklungschancen dieses Bereichs hingewiesen werden. Die anschließende Dokumentation und Verbreitung der Ergebnisse soll andere Kommunen und deren Bürgerinnen und Bürger anregen und ermuntern, vergleichbare Wege zu gehen.

Der demografische Wandel stellt für viele kleine Gemeinden in Deutschland eine große Herausforderung dar. Eigenständige, besondere Angebote in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur können in dieser Situation Schlüsselfaktoren für die örtliche Entwicklung sein, Beiträge zur örtlichen Lebensqualität, zur Identifikation von Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem Wohnort und zur Erhaltung eines regionalen Selbstbewusstseins zu leisten.

Die Wettbewerbsbeiträge werden durch ein fachübergreifend zusammengesetztes und in seiner Entscheidung unabhängiges Preisgericht bewertet.

Dabei sollen die eingereichten Angebote aus den Bereichen Bildung (auch Ausbildung, Fortbildung, Qualifizierung), Kunst und Kultur …

… auf dem Engagement von Bürgerinnen und Bürgern basieren, allen offen stehen und von der kommunalen Verwaltung unterstützt werden.

… auf eine Erhaltung oder Erhöhung der Lebensqualität zielen und dazu beitragen, örtliche Gegebenheiten (Gebäude, Personen und Strukturen) zu bündeln und mit ihnen zu arbeiten.

… örtliche Identität stiften und dazu beitragen, das Heimatgefühl zu erhalten und zu stärken.

… zu einer Belebung des Ortskerns beitragen und helfen, dessen Funktion und Bedeutung für die Zukunft zu sichern.

… es ermöglichen, den lokalen Rahmenbedingungen entsprechende Initiativen der Ortsbewohner/innen zu unterstützen und zu begleiten.

… die architektonische Qualität bei Umbau und Umnutzung von Gebäuden angemessen berücksichtigen.

Der Wettbewerb zielt auf die Ebene kleiner Gemeinden, Ortsteile und Städte in Deutschland mit bis zu 5.000 Einwohnern und auf regionale Bündnisse. Aufgerufen zu einer Beteiligung am Wettbewerb sind alle Kommunen und alle anderen Träger von Angeboten, die in den Bereichen Bildung (auch Ausbildung, Fortbildung, Qualifizierung), Kunst und Kultur einen wichtigen Beitrag zur weiteren Entwicklung der örtlichen Gemeinschaft und zur Erhaltung der Lebensqualität für alle Bevölkerungsgruppen leisten.

Eingereicht werden können unabhängig von ihrer Trägerschaft alle Formen von Angeboten zu Bildung, Kunst und Kultur, die den Kriterien des Wettbewerbes entsprechen. Das Preisgeld beträgt insgesamt 25.000 EUR. Die Preissummen erhalten die Gemeinden als zweckgebundene Zuwendung. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung voraussichtlich im Frühsommer 2012 statt. Die prämierten Einsendungen werden in einer Dokumentation veröffentlicht, gegebenenfalls ergänzend hierzu auch in Form einer Wanderausstellung.

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 1. Juli 2011

Die ausführliche Beschreibung der Ziele, Kriterien und Teilnahmebedingungen sowie der Kontakt für die Anforderung der Wettbewerbsunterlagen des Wettbewerbs in der Auslobung unter:

www.wuestenrot-stiftung.de/... (PDF-Datei)

Gedruckte Exemplare der Auslobung können per E-Mail angefordert werden: Land-und-Leute@wuestenrot-stiftung.de, ebenso ein Fragebogen, der bei der Zusammenstellung der für den Wettbewerb benötigten Informationen hilft.