Wettbewerb „Modellregionen für eine beschleunigte Energiewende im ländlichen Raum“ gestartet

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 03.09.2012

Mit diesem Wettbewerb sucht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Regionen im ländlichen Raum, in denen innovative und integrierte Energielösungen auf Basis erneuerbarer Energieträger ausgebaut werden sollen. Das Ministerium sucht „Leuchtturmregionen“, die den Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch innerhalb von drei bzw. fünf Jahren von unter 40 auf mindestens 60 Prozent ausbauen wollen.

Bewerben können sich ländliche Regionen, deren Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch derzeit bei unter 40 Prozent liegt und die einen jährlichen Endenergiebedarf von rund 1,5 Petajoule (entspricht etwa 15.000 - 20.000 Haushalten) aufweisen. Zudem sollten sie über gemeinsame Versorgungsnetze für Strom, Gas und ggf. Fernwärme verfügen und mit der Umsetzung ihres Konzepts noch nicht begonnen haben.

Die drei Regionen mit den besten Vorschlägen erhalten eine Förderung von jeweils bis zu 1,2 Millionen für Maßnahmen zur Umsetzung ihrer Konzepte.

Zu Beginn des dreistufigen Wettbewerbs sind Projektideen gefragt, die bis zum 31. Dezember 2012 eingereicht werden können.

mehr Informationen

Quelle: www.netzwerk-laendlicher-raum.de