Themenseminar "Tag der Regionen" zur Regionalen Speisekarte

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 05.05.2011

Der Wunsch nach regionalen Produkten hat beim Verbraucher in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Dabei spielen Frische durch kurze Transportwege, Qualität und Transparenz eine wichtige Rolle. Doch nicht nur der Verbraucher selbst profitiert von regionalen, umweltverträglich und fair hergestellten Produkten, sondern ebenso die Wirtschaft, Gesellschaft und Kulturlandschaft der Region.

Auch in der Gastronomie kommen zunehmend regionale Produkte zum Einsatz. In  Verbindung mit einer professionellen Präsentation – u. a. auf einer „Regionalen Speisekarte“, wo die Herkunft der Zutaten vermerkt ist – erfüllen die Gastronomen
damit die gestiegenen Wünsche der Gäste an eine saisonale, qualitativ hochwertige und gesunde Ernährung.
Das Thema „Regionale Speisekarte“ hat sich als Aktionsbereich des Tag der Regionen in einigen Bundesländern wie z. B. Bayern und Brandenburg in den vergangenen Jahren erfolgreich etabliert. Ein gutes Praxis-Beispiel im östlichen Teil Deutschlands stellt die „Regionale Speisekarte“ der Elbe-Elster-Region dar. Hier bieten 12 Gaststätten
während des ganzen Jahres saisonale, regionale Köstlichkeiten an.
Im Rahmen des Themenseminars werden den Interessierten zum einen Tipps von den Gewinnern des Bundeswettbewerbes zum Tag der Regionen 2010 zur Ausgestaltung einer Aktion gegeben und zum anderen anhand dieses brandenburgischen Beispiels praktikable Wege für den Einsatz regionaler Produkte in der Gastronomie insbesondere im Aktionszeitraum aufgezeigt.

Siehe auch:

  • Termin Themenseminar "Tag der Regionen": Regionale Speisekarte
    Montag, 30.05.2011
    Südl. Brandenburg