"Dörfer in Aktion" gestartet

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 02.06.2010

Freistaat fördert Bürgerengagement im ländlichen Raum

„Wir brauchen lebenswerte und überlebensfähige Dörfer. Die Menschen sollen hier gern leben, wohnen und arbeiten“, sagte Minister Jürgen Reinholz angesichts der demografischen Entwicklung vor allem im ländlichen Raum Thüringens. Auf einer Konferenz der Regionalen Aktionsgruppen am 01. Juni 2010 in Dermbach (Wartburgkreis) rief Thüringens Umweltminister Bürger und Vereine der Region auf, am Wettbewerb „Dörfer in Aktion“ teilzunehmen.

Bis zum 01.09.2010 können innovative Projektideen zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements im ländlichen Raum Südwestthüringens bei der jeweiligen Regionalen Aktionsgruppe eingereicht werden. Aus diesen wählt eine Jury im Herbst 2010 die besten 20 Projekte aus. Jedes Projekt kann mit bis zu 3.000 Euro gefördert werden. Dorfbewohner und Vereine sollen so in ihrem ehrenamtlichen Engagement bestärkt werden. „Wettbewerbe dieser Art tragen unzweifelhaft dazu bei, die Entwicklung der ländlichen Räume von innen heraus, von den örtlichen Akteuren selbst, zu gestalten und gleichzeitig für die Zukunft auszurichten“ stellte Minister Reinholz fest.

mehr Informationen unter www.doerfer-in-aktion.de